Was sind Terpene?


Was sind Terpene und Cannabinoide?

Beides sind chemische Verbindungen, die eng miteinander verbunden sind. In Cannabis sind THC und CBD die vorherrschenden Cannabinoide und machen den Großteil der Wirkung aus.

Insbesondere das THC lässt sich eindeutig als der psychoaktive Stoff der Pflanze identifizieren, also das was high macht. Aber dann wird es auch schon schwierig mit der Eindeutigkeit, denn die unzählig vielfältigen Kombinationen aus Cannabinoiden und Terpenen können völlig unterschiedliche Wirkungen erzeugen.

 

Terpene

Terpene sind die flüchtigen, gasförmigen Moleküle, die man über einen Gaschromatograph und das daraus erstellte Chromatogramm identifizieren kann. Sie geben den einzelnen Cannabissorten ihren unverwechselbaren Duft und Geschmack. Terpene haben jedes für sich eine pharmakologische Wirkung, die zum Beispiel auch bei den ätherischen Ölen genutzt wird. So ist Myrcen ein Wegbereiter für andere Stoffe indem es die Blut-Hirn Schranke senkt und so eine intensivere Wirkung anderer Stoffe ermöglicht.

Limonen ist wirksam gegen Pilze und kann Proteine durchdringen, Linalool ist beruhigend und Pinen lässt die Lunge aufatmen. Dabei sind fast alle Terpene entzündungshemmend und antioxidativ. Die Kombination der verschiedenen Stoffe in unterschiedlichen Stärken macht jede einzelne Pflanze zu einem einzigartigen Wirkstoff. Man nennt dieses Zusammenspiel der chemischen Verbindungen auch Entourageeffekt.

Cannabinoide

Cannabinoide sind terpenophenolische Stoffe, also eine Kombination aus Terpenen und Phenolen. Diese chemischen Verbindungen sind nicht so flüchtig und werden über Flüssigchromatographen identifiziert. Diese Cannabinoide koppeln an körpereigene Rezeptoren an, die CB1 und CB2 genannt werden. Diese Rezeptoren gehören zu einem System das endocannabinoides System genannt wird und sich über den gesamten menschlichen Körper verteilt.

CBD, das zweithäufigste Cannabinoid der Cannabispflanze, erlebt gerade einen weltweiten Boom, da es gerade nicht high macht aber vielfältige, positive Wirkungen beinhaltet. Gerade heute in unserer schnelllebigen Zeit sind viele auf der Suche nach Entspannung, nach Ruhe und danach sich nicht über alles sofort aufzuregen. Dafür ist CBD hervorragend geeignet und das völlig ohne Nebenwirkungen. Nebenbei ist CBD entzündungshemmend und wirkt positiv auf die Homöostase. CBD ist ein Wunderstoff für die ganze Familie.

zurück zu: Hanf & CBD Blog