Was ist CBD?


Was ist CBD?

CBD ist eine Abkürzung für Cannabidiol und eines der über 80 Cannabinoide, die in der Cannabispflanze enthalten sind. Es ist neben THC das wichtigste Cannabinoid und ist nicht psychoaktiv. Cannabinoide sind chemische Verbindungen die einen therapeutischen Nutzen für den Menschen haben.

Warum soll ich das nehmen?

Die Verbindung zum Menschen ist das endocannabinoide System, dass bei uns Menschen im ganzen Körper verteilte Rezeptoren hat. An diesen Rezeptoren, CB1 und CB2 genannt, koppeln die Cannabinoide aus der Pflanze an und sorgen für Ihre positive und stimulierende Wirkung.

Diese Verbindung zwischen Cannabis und dem Menschen ist einzigartig, da es keine andere Pflanze gibt in der Cannabinoide natürlich vorkommen. THC ist schon länger bekannt, da es der Stoff ist der high macht. Seine psychoaktive Wirkung macht Cannabis zum verbotenen Betäubungsmittel und ist nicht unbedingt gewünscht, wenn man von der positiven Wirkung der anderen Cannabinoide profitieren will.

Positiven Wirkung

CBD hingegen wird gerade erst populär, wofür die jüngste Cannabisforschung sorgt. Da CBD keine psychoaktive Wirkung hat, aber vielfältige positive Eigenschaften ähnlich dem THC ist es besonders interessant. Für ältere Menschen und für Kinder oder auch für den alltäglichen Gebrauch, immer dann, wenn man den positiven Nutzen nicht mit einem Rausch verbinden will. Wir sind gerade erst am Anfang zu erkennen, wie vielfältig der Nutzen der Cannabinoide für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist. Aber die bisherigen Erkenntnisse sind bahnbrechend, vor allem vor dem Hintergrund fehlender negativer Nebeneffekte.

Der Entourageeffekt

Aber es sind nicht nur die Cannabinoide, die bei uns Menschen eine positive Wirkung entfalten. Raphael Mechoulam, ein Professor für medizinische Chemie aus Jerusalem, ist nicht nur bekannt für die Isolierung des THC und einzelner Cannabinoide und die Entdeckung des endocannabinoiden Systems beim Menschen. Ihm war auch schnell klar, dass das Zusammenspiel von Cannabinoiden und Terpenen, den Duftmolekülen der Pflanze, ganz erheblich die positive Wirkung der Einzelkomponenten verstärkt. Er nannte dies den Entourageeffekt. Dieser Entourageeffekt ist offensichtlich nicht zu unterschätzen. Die Nutzung der ganzen Pflanze übertrifft mit ihrer positiven Wirkung die Wirkung der Einzelkomponenten offensichtlich bei weitem.

Die Kraft der Terpene.

Terpene sind die chemischen Verbindungen, die auch für die Wirkung ätherischer Öle verantwortlich sind. In den letzten Jahren hat das Verständnis für die vielfältigen positiven Effekte der Terpene auf die menschliche Gesundheit enorm zugenommen. Caryophyllene sind gut für den Magen, andere wirken auf die Neurotransmitter Dopamin und Serotonin und verändern dadurch Stimmungen und helfen gegen Angstzustände oder Depressionen.

Myrcen ist ein Terpen das die Barriere der Blut-Hirn Schranke senkt und so intensivere Wirkungen zuläßt. CBD soll zusammen mit Linalool und Limonen gegen Akne helfen. Terpene sind also mitverantwortlich wie CBD auf unseren Körper wirkt und haben für ein völlig neues Verständnis des Gesundheitsnutzens von Pflanzenextrakten gesorgt. Nebenbei geben Terpene auch jeder einzelnen Cannabissorte ihren unverwechselbaren Geruch.

Der Effekt des CBD

Die Wirkung auf das endocannabinoide System durch terpenreiche CBD Extrakte sorgt für eine sanfte und schonende Unterstützung deiner Gesundheit. Dabei werden nicht nur über die endocannabinoiden Rezeptoren Nervenzellen im Gehirn und im Körper angeregt, sondern auch Neurotransmitter, die völlig ohne Nebeneffekte die Homöostase unterstützen und für einen Anstieg der körpereigenen Cannabinoide sorgen.

Die Homöostase ist das Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen und sorgt für die Ausgeglichenheit von Blutdruck, Körpertemperatur, Regulation des Blutzuckerspiegels und des ph-Werts des Bluts und weiteren biologischen Funktionen. Das hilft dem Immunsystem bei Entzündungen oder dem Kampf gegen Krebs, bei Hautunreinheiten und Epilepsie, aber auch bei Angstzuständen und Depressionen und gegen akute Schmerzen. CBD ist ein kraftvoller Neuroprotektant mit seiner anti-oxidativen Wirkung und stärkt die Vitalität durch die Unterstützung der Homöostase.

zurück zu: Hanf & CBD Blog