CBD und Tiere


CBD und Tiere

Die Entdeckung von CBD und seinen vielfältigen positiven Wirkungen auf den Menschen hat Mediziner und Pharmakologen weltweit überrascht. Neben seiner entzündungshemmenden und krampflösenden Wirkung ist CBD insbesondere für seine angstbefreienden und beruhigenden Effekte bekannt.

Aber gilt das auch für Tiere? Ja

Denn auch Tiere leiden unter Stress, Schlaflosigkeit, Angstzuständen und Muskelverkrampfungen. Und sie haben ebenfalls ein körpereigenes Endocannabinoidsystem, um CBD zu verarbeiten. In den USA und Kanada sind CBD haltige Futter weit verbreitet und die Tierhalter berichten als Nebeneffekte von glänzendem Fell und rundum zufriedenen Vierbeinern.

cabiol CBD für Tiere

cabiol CBD für Tiere ist vollkommen sicher und wird aus Hanf hergestellt und enthält kein THC, dass high macht. Die positiven Effekte von CBD sind enorm und vor allen Dingen ohne Nebenwirkungen. Wir haben neben dem reinen CBD-Öl auch sehr schmackhafte Lekkerlivarianten in unserem Sortiment, die jedem Tier schmecken, es sei denn Herrchen oder Frauchen hat sie bereits weggenascht. Probieren sie es aus. Nicht für Sie! Für Ihr Tier.

Können Katzen Angst empfinden?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Meinungen empfinden Katzen durchaus Angst. Zum Beispiel Trennungsangst, wenn der Besitzer das Tier alleine lässt um zur Arbeit zu fahren. Laute Musik oder ein Feuerwerk können ebenfalls Angst hervorrufen.

Abgeklappte Ohren, der Katzenbuckel oder auch Fauchen sind direkte Zeichen dieser Angst . Auch Stuhlgang außerhalb des Katzenklos oder unkontrollierte Bewegungen können eine Indikation sein. Studien zeigen, dass CBD bei solchen Bedingungen eine geeignete Alternative sein kann, gerade auch wegen der nicht vorhandenen Nebenwirkungen.

Ist Stress auch ein Thema bei Hunden?

Stress entsteht bei den Tieren ebenso wie beim Mensch durch eine laute Umgebung, Reisen mit dem Auto oder dem Flugzeug, zwischenmenschliche Aggression und Streit in der Nähe des Tieres oder durch einen stärkeren Rivalen. Dabei steigt der Cortisol-Level, einem körpereigenen Hormon, dass bei Stress vermehrt ausgeschüttet wird. Offensichtlich kann CBD helfen diese stressinduzierten Level zu senken, so dass sich der Hund wieder ausbalanciert und deutlich wohler fühlt.

zurück zu: Hanf & CBD Blog